DIY, Ostern

Osternester selber machen – einfaches DIY

Nach Karneval kommt Ostern und auch im Supermarkt sind bereits die ersten Osterhasen und Schokoladeneier zu finden. Für mich ist die Oster-Saison somit offiziell eröffnet! Nagut, bis zum Fest sind es noch ein paar Tage (vielleicht auch Wochen) aber ich habe so viele tolle Ideen, die ich gerne teilen möchte, dass ich jetzt einfach schon damit anfange.

Auf meinem Instagram-Account habe ich euch letzte Woche erzählt, das ich eine riesige Handarbeits- und Bastelabteilung im Baumarkt entdeckt habe. Am Liebsten hätte ich ja von allem was mit genommen. Jedenfalls sind dabei bunte Eisstiele in meiner Tasche gelandet. Ich hatte zwar noch keine DIY-Idee aber die würde sicher noch kommen.

Die Idee ließ auch gar nicht lange auf sich warten. Und so zeige ich heute heute diese einfachen Osternester zum Selbermachen. Ich bin richtig verliebt und werde sicher noch einige basteln und sie zu Ostern verschenken.


Osternester aus Eisstielen

  • den unteren Teil einer Plastikflasche
  • Eisstiele aus Holz
  • eine Heißklebepistole
Osternester selber machen
  1. Als Erstes schneide die Holzstäbe in der Hälfte durch. Das geht mit einer ganz normalen Schere. Da du nun weißt, wie hoch der Zaun vom Osternest wird, kannst du die Höhe der Plastikflasche bestimmen.

  2. Nimm ein Stäbchen und halte es unten, an den Boden der Flasche. Markiere die Höhe des Stäbchens. Als nächstes schneidest du den Boden der Flasche ca. 0,5 cm unterhalb der Markierung ab. So sieht man später nichts von dem Plastik der Flasche über den Zaun ragen.

  3. Jetzt werden die Eisstiele an die Flasche geklebt. Trage den Heißkleber auf das Stäbchen auf und drücke es anschließend an die Flasche. Achtung: den Heißkleber nicht direkt auf die Flasche geben. Der Kleber ist zu heiß und das Plastik kann sich verziehen!

  4. Nun alle Stäbchen rund herum anbringen. Ich habe noch eine kleine Schleife hinzugefügt und auch mit Heißkleber befestigt. Fertig ist dein selbst gemachtes Osternest!